«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2017*

    13.7.06

    J´aime la le Tour

    Hier nun mein Geständnis nach dem glücklichen Ende der Fußballhysterie:

    Ich liebe die Tour de France

    Damit wir uns recht verstehen: Ich treibe natürliche keinen Sport (So mag auch Churchil mein Hauspenate sein - "No sports!" sei die Losung - und komme mir keiner mit "mens sana in Campari Soda"). Ich treibe natürlich keinen Sport, außer zur Zeit der Tour: Da steht Extremecouching auf dem Programm.

    Gibt es schöneres als auf dem Sofa liegend dem Rennen zu zusehen.
    Ja ich gestehe: der Höhepunkt meiner Freuden sind garnicht Bergetappen wie heute, denn da passierte ja andauernd was! Das Non plus ultra sind Flachetappen: Um 15.00 Uhr die ersten Bilder - eine Ausreißergruppe ist vorne - und man weiß: Zwei Kilometer vor dem Ziel werden die Ausreißer eingeholt und es kommt zur Spurtentscheidung. Welche Verläßlichkeit! Welche Klarheit! Natürlich erfordert dieser Frieden auch den eigenen Beitrag: Das ruhige Liegen, eine Kanne grünen Tees oder eine Flasche Bieres (Nie mehr!! keine Knabbereien!!!) --- Ruhe, Beschaulichkeit, Zufriedenheit sind der Lohn!

    Denen die jetzt in gewolltem Sarkasmus fragen "Du guckst wohl auch das Testbild?", antworte ich zweifach.

    Empirische Antwort:
    Es gibt gar kein Testbild mehr! (auch das geliebte Ameisenprogramm, das in meiner Jugend nach Sendeschluß lief, ist Vergangenheit.)

    Religionsphilosophische Antwort:
    Was muß der Buddhist sich doch plagen, einen Wiedergeburtszyklus nach dem anderen durchlaufen, schon dreizehnmal Schwein gewesen und immer noch nicht da. Oh Nirwana!
    Gebt mir fünf Minuten Flachetappe und ich bin im herlichsten Nichts angekommen.

    et iterum dico:

    J´aime le Tour

    7.7.06

    dies blogoezesanus

    Liebe Mitblogger!

    In verschiedenen Kommentare wurde das Bedürftnis nach einem Treffen laut. Ich habe nun vor einiger Zeit einen Teil der Mitblogger (Kriterium war im Wesentlichen, ob ich die Elektropostadresse hatte) angeschrieben. Einerseits spürte ich überall Interesse, andererseits waren konkrete Zu- und Absagen garnicht so häufig. Hier also nochmals mein damaliger Brief:
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Werte Mitstreiter!
    Schon vor einiger Zeit in den Foren andiskutiert, hier nun zur Vorschlagsreife gediehen.
    Blogoezesentreffen -- Mein Vorschlag:
    Bei uns findet alljährlich am 3.Oktober der Tag der abendländischen Musik statt ( link und noch einer). Ich könnte mir das so vorstellen: Das Programm geht ca. bis 19.00, alle sind herzlich eingeladen,
    zusätzlich als Dies blogoezesanus anschließend gemütliches Beisammensein und - damit es sich für auswärtige lohnt - am Vorabend 18.00 Vesper und Folkkonzert meiner Band ( link ), mit viel Zeit zum Austausch. Unterkunft für bis zu 4 Leute gäbe es bei uns (Schlafsack etc.; Hotels lassen sich natürlich auch finden) und wer schon etwas früher kommen will, ich bin den ganzen Montag erreichbar und frei!

    Nochmals:

    Montag 2.10.
    Anreise
    18.00 Uhr Vesper
    20.00 Uhr Konzert (und gemütlicher Abend)

    Dienstag 3.10.
    9.30 Messe (gregorianisch)
    Tag abendländischer Musik (Vorträge/Workshops/Gottesdienste etc)
    abends: dies Blogozoesanus zweiter Teil

    evtl. Mittwoch 4.10 Abreise
    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Um baldige Meinungskundgabe (insbesondere der noch nicht angeschriebenen) wird gebeten.

    Labels:

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8