«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2017*

    25.10.08

    Ein Tag mit spannenden Heiligen

    Da sind erstmal Chrysanthus und Daria



    Hier ihre Grabeskirche

    weiteres auch hierUnd dann Crispin und Crispianus

    And Crispin Crispian shall ne'er go by
    from this day until the ending of the world
    but we in it shall be remembered.
    We few, we happy few, we band of brothers,
    For he today who sheds his blood with me shall be my brother,
    Be he ne'er so vile, this day shall gentle his condition,
    and gentlemen in England now abed shall think themselves acursed
    they were not here, and hold their manhoods cheap
    whilst any speaks, that fought with us upon St. Crispin's day!

    21.10.08

    Kulturfernsehen der Zukunft

    Nach Reich-Ranickis Kritik kommt endlich was in Bewegung

    20.10.08

    Wußtet Ihr eigentlich daß eine der ersten 007-Folgen in Springfield gedreht wurde?

    Und bei Raumschiff Enterprise wars´s genauso.

    Die Beweise findet Ihr hier.

    Rheinischer Atheismus

    Und dann stand er an der Theke neben mir und sagte:

    - ich hab das Alte Testament gelesen

    - ein Kriminalroman

    - und das mit den Göttern

    - also es gibt keinen Gott

    - das mußt Du glauben!

    Labels: ,

    18.10.08

    Schweigegelübde

    Labels:

    15.10.08

    Auch wenn das Blog so langsam zum Bilderbuch mutiert, hier doch noch ein Bild vom

    X. Tag der abendländischen Musik
    am 3. Oktober

    Labels: , ,

    14.10.08

    Ach ja dann gibt´s am Drachenfels noch das Honighäuschen mit Schauimkerei.

    Und da fand ich dann diese schönen Bannmasken:


    Ob´s Bannmasken eigentlich wirklich gab??
    Weder Wiki noch das "Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens" liefern erhellendes.
    Und geguggelt kommt man immer nur in das Umfeld der Honighäuschenseite.

    Labels: ,

    Für die Freunde von summorum pontificum

    Die Rheinische Post berichtet am Samstag (im Mantelteil! in der Rubrik "Wissen") über die Alte Messe in Mönchengladbach.

    Gerade weil der Journalist wohl nicht vom Fach ist, beschreibt er einfach und frisch von der Leber weg.
    Da der Artikel nicht auf der Zeitungshomepage ist, hier ein Photo zur gefälligen Benutzung!



    Nachtrag: Jetzt doch im Netz!

    Labels: , ,

    13.10.08

    Nibelungenkitsch 3

    Deutlich bedrohlicher schon die Nibelungenhalle, zu Richard Wagners hundertstem Geburtstag als Weihestätte errichtet, mit falschen Runen, nordischen Sonnenräder und altgermanischen Recken (die irgendwie auch sehr aztekisch aussehen).


    Einzig tröstlich (neben dem angschlossenen Reptilienzoo) das Bild von Parzival vor der Gralsburg:

    Labels: ,

    Nibelungenkitsch 2

    Jetzt ist es gar nicht so einfach in Mittelalter zu machen. Heiligenbildchen sind viel zu katholisch, Lilienmuster sind vom Erbfeind, also bleibt außer der Deutschen Eiche wenig: Beachtenswert auch der gotische Sicherungskasten:

    Und im Siebengebirgsmuseum fand ich noch diesen putzigen Gesellen:
    Ja wirklich es ist ein Nageldrachen!

    Labels: ,

    Nibelungenkitsch

    Da findet im Moment Im Königswinter (nicht davor und nicht dahinter!) eine Ausstellung über Nibelungenrezeption im 19. Jhdt statt. Unterhalb der alten Drachenfels Ruine


















    hat sich nämlich um 1880 ein Herr seinen Mittelaltertraum erfüllt und sich ein Schloß backenbauen lassen. Das was in nur drei Jahren fertig und wie man sich damals deutsches Mittelalter vorstellte ist schon interessant:











































































    Daß er als guter Deutschnationaler dann doch hauptsächlich in Paris lebte und dort auch verstarb, stimmt versöhnlich!

    Labels: ,

    9.10.08


    Was sie schon immer über Nonnen wissen wollten, aber nie zu fragen wagten


    Ich verwende in schriftlicher Sprache ungern die Prädikation "cool", aber wenn´s nicht anders geht:

    Machen Sie Medizin aus den Kräutern in Ihrem Garten?
    Nein, die kommen in die Suppe. Wir haben nicht so viele und die meisten sind Gewürze.

    Ist es auch verboten, Alkohol zu trinken?
    Nein, aber wenn, dann trinken wir mit Mass. Zu viel Kaffee ist auch schädlich, ebenso zuviel Erbsensuppe und Fanta.

    Haben Sie Haare?
    Natürlich, oder meinen Sie, wir hätten Hühnerfedern?!

    Wer schneidet Ihre Haare?
    Die, die nicht ins Ohr schneidet.

    Weiter leset hier!

    7.10.08

    Und dann war da der Bericht in Kulturzeit über den neuen Erwin Wagenhofer-Film

    "Let´s make money".


    1. War der Aufmacher ein aktuelles Benedikt-XVI Zitat auf der Weltbischofssynode über die Nichtigkeit des Geldes und die Sicherheit des Wortes Gottes.

    2. Wahrscheinlich kommt der Film hier dann doch wieder nicht ins Kino.

    3. Ich hab mir dann gleich nochmal das Buch gegriffen, das im Dilettantenwohnzimmer zwischen Karl Marx und Thomas von Aquin steht: Michel Chossudovsky - Global Brutal

    1.10.08

    Neues Forum ‘Geist und Leben’
    Wähle ‘Leben’ oder ‘Tod’

    Hab ich das wirklich jetzt erst entdeckt und der Rest der Blogoezese gar nicht?

    Ein Blog so irgendwie charismatisch mit Hauptthemen Lebensschutz und aktuelle Christenverfolgung.

    (Mit allerdings nervtötender Kommentarregistrierungsfunktion)

    Labels:

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8