«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2017*

    30.7.12

    Massig mit dem Klaus

    So begann der (Aushilfs-)Organist sein klassisches Frühlingstücklein zur Kommunion. Er wiederholte diesen Takt und erreichte dann über die Dominante (ein Takt D7) wieder den Grundakkord G.

    In der Zwischenzeit war in der Kirche nicht nur unter den Kindern ausgelassene Stimmung ausgebrochen, so zwischen "Hömma Mamma!" und "Prust!", aber der echte Künstler läßt sich nicht beirren.

    So wer´s noch nicht verstanden hat holt zuerst mal (1.)  die Blockflöte und/oder hört sich dann (2.) das an:


    Labels:

    3 Comments:

    Anonymous Geistbraus said...

    gibts nicht auch eine Scarlatti(?)-Sonatine(?), die so losgeht? auch mit wiederholtem Takt, am Ende desselben dann einen Oktavsprung nach oben und im dritten Takt Achtellauf abwärts?

    die Punktierung hast Du übrigens vergessen...

    18:24  
    Blogger dilettantus in interrete said...

    Also der Organist hat garabtiert ohne punktation gespielt und/oder natürlich auch nicht ternär!

    Für Scarlatti klang´s mir eigentlich zu klassisch.

    13:41  
    Anonymous Gerd said...

    Ohne Punktierung hat das ganze schon Passacaglia-Charakter. Wäre auch ein schönes Fugenthema!

    14:04  

    Kommentar veröffentlichen

    Links to this post:

    Link erstellen

    << Home

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8