«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2017*

    30.7.12

    Massig mit dem Klaus

    So begann der (Aushilfs-)Organist sein klassisches Frühlingstücklein zur Kommunion. Er wiederholte diesen Takt und erreichte dann über die Dominante (ein Takt D7) wieder den Grundakkord G.

    In der Zwischenzeit war in der Kirche nicht nur unter den Kindern ausgelassene Stimmung ausgebrochen, so zwischen "Hömma Mamma!" und "Prust!", aber der echte Künstler läßt sich nicht beirren.

    So wer´s noch nicht verstanden hat holt zuerst mal (1.)  die Blockflöte und/oder hört sich dann (2.) das an:


    Labels:

    29.7.12

    Ministrantenblog


    So jetzt haben wir also einen Sonderpreis bekommen und die Begründung macht nachdenklich.


    Es dümpelt so vor sich hin unser Minstrantenblog, also laßt es uns "mit Leben füllen!" Wir laden jeden ein mitzumachen. Erstens jeder, der beizutragen hat, kann freigeschaltet werden. Wer keinen Blogger-account hat, kann Beiträge oder Links per mail oder Kommentare an uns schicken.
    Und dann schauen wir -hoffentlich - mal!

    Labels: ,

    Zwische Benediktinerkloster und Vierkanttretlager



    Kaum aus Sint Benedictusberg zurück spontan mit dem Chor ins Tonstudio und das Blog leidet!

    Labels:

    26.7.12

    Primus ex apostolis vs Charlie Mops

    Da wir dies muntere Liedlein gestern nach dem Patronatsfest sungen, sei es Euch nicht vorenthalten:


    Labels: , , ,

    25.7.12

    Metal und Christentum



    Es ist da und ich hab es und bald mehr:


     

    Berndt, Sebastian

    lieferbar

    Gott haßt die Jünger der Lüge

    Ein Versuch über Metal und Christentum: Metal als gesellschaftliches Zeitphänomen mit ethischen und religiösen Implikationen

    Labels:

    19.7.12

    Noch was versöhnlich ökumenisches zum Abschied!

    Labels:

    So.........



    ...ich bin dann mal weg!

    16.7.12

    Für die italienischen Momente im..........



    ......Sterben





    Aus dem Katalog eines polnischen Sargherstellers.

    (ht)

    Labels:

    13.7.12

    Was Männer an der Kirche hassen....



    Der freie (und freikirchliche ?) Journalist Axel Reimann bescheibt es hier.:
    . „Wir hassen Bildmeditationen mit verwackelten südfranzösischen Kirchenfenstern. Aber auch jede andere Form visueller und akustischer Grausamkeiten in Gottesdiensten, Gemeindefesten oder Grüppchen. Den ganzen religiösen Kalender- und Andachtskitsch, der so gar nichts mit unserer Lebenswelt zu tun hat, aber auch keine wirklich attraktive Gegenwelt bietet.“ ....
    Außerdem hassten Männer die so genannte „gestaltete Mitte“ in Gesprächsgruppen und bei Gemeindefreizeiten. Dabei sitze man im Kreis und deutele religiös herum. Reimann nennt das „Hagebutten-Spiritualität“.

    Soweit, so schlecht - doch für mich ergibt sich ein schwerwiegendes Problem: Augenscheinlich bin ich mit einem Mann verheiratet!



    Ergänzung (17.7.):
    1. Auf den eigentlichen Artikel bin ich beim Predigtgärtner gestoßen (hier - mit weiterführenden Links), auf meine Frau bin ich...........(ach das geht Euch garnichts an !)

    2. Es gibt auch einen "papsttreuen" Beitrag zum Thema.

    9.7.12

    Wie peinlich ist das denn?





    "Beim Einzug wurden sieben Holzteile in die Kirche getragen, die während des Liedes „Aufsteh’n aufeinander zugehen“ zu einem Kreuz zusammengesetzt wurden. Jedes der Teile steht für eine der ehemaligen sieben Gemeinden. Keines der Teile dürfe fehlen, hieß es bei der Einführung zu dem Kreuz, die Zahl sieben sei die Zahl der Vollkommenheit, nun beginne der gemeinsame Weg."

    Labels:

    Urknall und Gartenbau , Evolution und Sprachschaffen


    Thesen, Einsichten und Provokationen zu einer Diskussion beim Predigtgärtner


    1. Die Evolutionstheorie verbreitet sich (wie wahrscheinlich alle naturwissenschaftlichen Theorien?) nicht durch Überzeugen, sondern durch Glauben.

    1.1.  Im praktischen Leben geht es meist auch gar nicht anders.
    1.2.   Wem der Begriff „Glauben“ zu hart ist, der ersetze ihn mal probeweise durch „in anderen Zusammenhängen vorausgesetzt werden“.

    2.        Evolutionstheorie und Urknalltheorie bedingen sich nicht

    2.1 So wie sich z.B. Evolutionstheorie und Sozialdarwinismus nicht bedingen müssen
    2.2. oder doch?

    3. Das Problem bei der Evolution ist – laienhaft ausgedrück – wo kommt die Information her?

    4.  "Urknall" steht dem Christentum näher als „steady state“

    4.1. Zu einer creatio ex nihilo kann der Naturwissenschaftler mit seinen Mitteln nur so hässliche            Ausdrücke wie „Big Bang“ finden.
    4.2 „Ewiger Kreislauf“ ist eher Hinduismus als Naturwissenschaft. Allein das Wort „ewig" macht stutzig.  - Wir Katholiken und Atheisten lieben es weniger groß!

    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Update so ca. 50 Minuten später - die Blogoezese wird halt immer größer:
    Hier schreibt sophophilo (warum eigentlich nicht sophophilos?)
    zur Evolution
    und zum naturwissenschaftlichen "Theorie"-Begriff
    -------------------------------------------------------------------
    10.7. No´n update

    7.7.12

    Codex Calixtinus


    Er ist wieder da    - der Musiker veranstaltet ein innerliches Pontifikalamt - dreifach levitiert!

    Labels: , , ,

    6.7.12

    Der Freiheitskampf des irischen Volkes und die Rolle der katholischen Kirche


    Der Piusbruderschaft nahestehen! Na und? Dem Reinen ist alles rein.

    Labels: ,

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8